fällt der bitcoin noch weiter

Gleichzeitig wiederholt sich bei BitFinex das, was man schon von Mt. Gox kennt: Wenn Dollar-Auszahlungen nicht durchgehen, kaufen die Leute Bitcoins, um Geld abzuziehen. Als Folge steigt der Preis von Bitcoin. Die Kryptowährung profitiert davon, dass die Regulierung den Dollar-Fluss zäher macht. Mitte des Jahres 2013 wurden mit ca. 60 Prozent über die Hälfte des weltweiten Bitcoin-Handelsvolumens über Mt. Gox abgewickelt. Damit war diese weit bedeutsamer Mehr Informationen bekommen als zum Beispiel der Marktführer Binance heute! Aufgrund wiederholter Probleme der Börse mit Ausfällen, Betrug und Hacks folgte letztendlich der Insolvenzantrag im Jahr 2014. “Die Bitcoin Deutschland AG ist im Rahmen der Vermittlung von Bitcoins zum Kauf oder Verkauf (Anlage- und Abschlussvermittlung gem § 1 Abs. 1a Satz 2 Ziff 1 und 2 KWG) als „vertraglich gebundener Vermittler“ der FIDOR BANK AG, München (fortan: „FIDOR“) im Sinne des § 2 Abs. 10 des Kreditwesengesetzes (KWG) tätig. Die FIDOR Bank AG übernimmt die Haftung für diese Vermittlungstätigkeit und hat die Bitcoin Deutschland AG dafür im Register der vertraglich gebundenen Vermittler bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unter der Nummer 80117952 eingetragen.